Berlin  |   Dresden  |   Hamburg  |   Leipzig  |   München  |  

Spanische Küche

Wenn Sie an Spanische Küche denken, fällt Ihnen sicher als erstes die Paella ein.

Das Nationalgericht Spaniens wurde über Urlauber auch in unseren Breiten bekannt gemacht und ist eine der international beliebtesten spanischen Spezialitäten überhaupt.

Kein Spanisches Restaurant, in dem Paella nicht auf der Speisekarte steht. Aber Spanische Küche bedeutet mehr als dieses gehaltvolle Reisgericht, Fischspezialitäten sowie schmackhafte Fleischgerichte und Gemüsevariationen hat ein Spanisches Restaurant ebenso im Angebot wie spezielle Suppen und Desserts.

zurück

Olivenöl und Knoblauch sind Grundzutaten, die für Spanische Küche unverzichtbar sind. Die Spanische Küche bietet heute überall Paella, ursprünglich stammt sie aus Valencia und kommt in zahlreichen regionalen Varianten auf den Tisch.

Ein Spanisches Restaurant hat seine eigenen, speziellen Küchengeheimnisse, wie dieses zutatenreiche Pfannengericht mit Reis und Gemüse, Olivenöl, Meeresfrüchten, Fleisch oder Schweinswürstchen zuzubereiten ist. Würziges Gemüse wie Paprika gehört ebenso zur Paella wie die schöne gelbe Farbe, die sie durch das Gewürz Safran erhält.

Ähnlich bekannt für die Spanische Küche ist Gazpacho, eine kalt servierte Suppe aus passiertem, rohem Gemüse, Koblauch und Brot, die ursprünglich aus Andalusien stammt.

Neben einem Vorspeisenteller leitet sie oft das klassische dreigängige Menü ein, das ein Spanisches Restaurant häufig im Angebot hat. Beliebt für die Vorspeisenplatte sind neben Oliven vor allem würzige spanische Würste und Schinken. Zu jedem Essen wird Weißbrot gereicht, als Getränke kräftiger Rotwein und Tafelwasser. Beliebt sind Tapas, Appetithäppchen, die ein Spanisches Restaurant zu typischen Getränken von der Iberischen Halbinsel wie Wein und Portwein, Sherry, Rotwein, aber auch zu Cerveza, dem spanischen Bier reicht.

Die Spanische Küche kennt zahllose Varianten dieser leckeren Gaumenschmeichler, bei deren Zubereitung die Fantasie des Kochs oder der Köchin gefragt ist. Häufig sind Tapas, etwa Babytintenfischringe, Sardellen und Kartoffeln, frittiert und werden in eine würzige Soße getunkt. Wenn dann noch Platz im Magen ist, serviert Ihnen ein Spanisches Restaurant einen aromatischen original spanischen Karamellpudding.