Berlin  |   Dresden  |   Hamburg  |   Leipzig  |   München  |  

Skandinavische Küche

Die skandinavische Küche bietet viele Köstlichkeiten, deren Art der Zubereitung einer Lebensnotwendigkeiten entspringt.

So diente die Herstellung von Räucherlachs, getrockneter Fisch und auch Knäckebrot der Haltbarmachung von Lebensmitteln, wenn während der langen Winterzeiten die Beschaffung von Nahrung schwierig war.

Das Gewürz, welches Sie am häufigsten schmecken werden, ist der Dill, besonders für Fischgerichte wird er reichlich verwendet.

In der Zubereitung von Fleisch hält die skandinavische Küche viele schmackhafte Überraschungen bereit.

zurück

Überwiegend werden Wild und Renntier zu leckeren Gerichten zubereitet . Das fettarme Elchfleisch wird als Steak oder Goulasch angerichtet oder zur Herstellung von Wurst benutzt. Zu Wild und Renntier geben Moltebeeren oder Preiselbeeren eine geschmackliche Abrundung. Auch verschieden Pilzarten, besonders den Pfifferling, finden Sie oft als Beilage auf einer skandinavischen Speisekarte.

Fisch eignet sich sehr gut für zahlreiche leckere Zubereitungsarten. Der Hering findet gute Verwendung für den Salat; auf verschiedenste Weise gebacken oder gedünstet werden Seelachs, Lengfisch, Dorsch oder Kabeljau. Der Lachs wird außerdem, ebenso wie die Forelle, gerne geräuchert. Als Beilagen dienen am häufigsten Kartoffeln, als Salzkartoffeln, Kartoffelpüree, Kartoffelgratin oder wie im Eintopf, mit anderen Zutaten zusammen gekocht. In vielen großen Städten haben Sie die Möglichkeit ein skandinavisches Restaurant zu besuchen und die vielseitigen Köstlichkeiten auszuprobieren.

Aber auch in Städten, in denen diese Möglichkeit nicht gegeben ist, bieten manche Restaurants eine skandinavische Spezialitätenwoche an, welche eine gute Alternative für ein skandinavisches Restaurant ist. Moltebeeren sind sehr reich an Vitamin C, und eine vielseitige Grundlage zur Zubereitung von Desserts, Saft, Marmelade, Joghurt, Gebäck und Likör.

Die wohl bekannteste Speise, der skandinavischen Küche ist das berühmte Smörrebröd. Allerdings sind die Möglichkeiten der Zubereitung weitaus vielseitiger, als allgemein angenommem wird.

Im Alltag wird es oft als zweites Frühstück oder leichtes Mittagsmahl verzehrt. Das verwendete Brot kann Grau- oder auch Weißbrot sein. Der Belag reicht von Roastbeef über Hering, Krabben , Schollenfilet zu Schinken und Salat. Um die geschmackliche Abrundung zu unterstreichen wird es oft mit Meerrettich-, Remouladensauce oder Mayonnaise verfeinert.

Ganz allgemein ist die skandinavische Küche deftig und raffiniert zur gleichen Zeit, aber frei von extremen Geschmacksrichtungen.

Wenn Sie die Möglichkeit haben ein skandinavisches Restaurant zu besuchen, können Sie sich von der Vielseitigkeit der Gerichte dieser Küche überzeugen.