Berlin  |   Dresden  |   Hamburg  |   Leipzig  |   München  |  

Bio Küche

In den letzten Jahren ist in der Bundesbevölkerung ein immer größeres Umweltbewusstsein aufgekommen. Viele der deutschen Bürger sorgen sich aber nicht nur um die Umwelt, sondern auch ganz explizit um die eigene Gesundheit. Sie wollen besonders gesund leben, sich gesund ernähren. Deswegen greifen viele Menschen vermehrt auf Biolebensmittel zurück und bereiten aus diesen ihre Mahlzeiten. Entsprechend gibt es auch in der Landwirtschaft einen Markt für die Biowaren, der von immer mehr Landwirten bedient wird. Subventioniert vom Staat haben bereits viele Landwirte ihren Betrieb umgestellt und biogerecht umgerüstet.

Denn nicht jeder Betrieb darf sich die Plakette „Bio“ anhaften. Dieser Begriff unterliegt strengen Regeln und entsprechende Betriebe werden ebenso streng überwacht und überprüft. Wer sich nicht an die Richtlinien hält, darf sich nicht Biohof nennen. Beispielsweise dürfen bei Anbau der verschiedenen Lebensmittel auf dem Feld keine Pestizide verwendet werden, um Schädlinge zu bekämpfen, die Felder dürfen nur mit Naturprodukten gedüngt werden und nicht mit Kunstdünger, die Tiere des Hofes müssen artgerecht gehalten werden, am besten in Freilandhaltung und dürfen auch nur biologisch unbedenkliches Futter erhalten. In der Regel reift so das Fleisch der Tiere auch besser, da sie mit natürlichen Futtermitteln nicht so stark gemästet werden können und so erst später geschlachtet werden.

zurück

Lebensmittel der Bio Küche

Nahezu alle Lebensmittel können biogerecht angebaut oder produziert werden. Das beginnt bei einheimischen Feldfrüchten und Gemüse, geht über Getreide, bis hin zu Hühnereiern, zu Milch, zu Fleisch und dessen verschiedenen Produkten und macht auch nicht vor Südfrüchten wie Bananen halt.

Auch bereits produzierte Waren sind in Bioqualität erhältlich. Aus biologisch gerecht angebauten Zutaten werden beispielsweise Brote, Nudeln und Saucen hierzu, Joghurt, Müslis, Schokolade, Babynahrung und sogar ganze Fertiggerichte hergestellt.

Vertrieben werden die verschiedenen Lebensmittel und die Produkte direkt über Hofverkäufe der einzelnen landwirtschaftlichen Betriebe, in speziellen Biokostläden und Reformhäusern, auf Wochenmärkten, aber ebenso auch im Supermarkt um die Ecke. Immer mehr Supermärkte bieten Biolebensmittel in ihrem Sortiment zu einem fairen Preis an. Die hierbei angebotene Auswahl und Vielfalt der Produkte ist steigend - wie allgemein der gesamte Markt um die Bioprodukte.

Gerichte und Möglichkeiten der Bio Küche

Sie können jedes nur erdenkliche Gericht aus biologisch angebauten Zutaten bereiten. Auch werden Sie feststellen, dass die Biolebensmittel nicht unerschwinglich sind, sondern mittlerweile sogar recht preiswert und quasi bei jedem um die Ecke zu erhalten sind. Im Internet oder auch in entsprechenden Zeitschriften oder Kochbüchern gibt es immer wieder neue Rezepte, mit denen Sie aus Ihren Bioprodukten schmackhafte und gesunde und dabei ebenso einfache Mahlzeiten zaubern können.

In der Nähe von München haben sich sogar 16 deutsche Meisterköche zu den „United Cooks of Nature“ zusammengeschlossen und haben es sich zum Grundsatz gemacht, jeden Tag aus Biokost Gourmet-Genuss auf höchstem Niveau zu zaubern. Das „Wirtshaus zum Schweinsbräu“ in Glonn ist zudem ein Bilderbuchbauernhof, der das angeschlossene Restaurant jeden Tag mit den frischesten Waren beliefern kann.