Berlin  |   Dresden  |   Hamburg  |   Leipzig  |   München  |  

Asiatische Küche

Die asiatische Küche ist im Prinzip ein Oberbegriff für die vielen verschiedenen Küchen des asiatischen Lebensraums, in der Regel werden also die Länder von Ostasien und Südostasien mit diesem Begriff gemeint. Entsprechend ist diese Küche sehr vielseitig und abwechslungsreich. Gemeint sind mit dem Begriff der asiatischen Küche unter anderem die Küchen aus dem Ländern China, Indonesien, Japan, Korea, den Philippinen, Thailand, Taiwan und Vietnam. Außerdem werden oft die Küchen der Länder von Zentralasien dazu gezählt. Diese wären Kasachstan, Mongolei, Tibet und Afghanistan.

So umfangreich sich diese Liste schon liest, so vielschichtig sind auch die Küchen, für die diese Namen stehen. Abgesehen von dem Oberbegriff der asiatischen Küche und dass diese Länder alle auf einem Kontinent liegen, lassen sich nicht Gemeinsamkeiten für alle finden, denn im Prinzip kann man diese Länder in zwei kulinarische Gruppen teilen. In Kasachstan oder in der Mongolei, also in den Binnenstaaten Zentralasiens, sind Fleischgerichte und Milchprodukte vorherrschend. Im Gegensatz dazu sind in China und den Ländern südlich davon keine Milchprodukte in der Küche zu finden. Hier dominieren Reis, Nudeln, Fischsauce und verschiedene Sojaprodukte.

zurück

Asiatischen Küche Zutaten und Gerichte

Zutaten, die sich in der asiatischen Küche immer wieder finden sind Reis, Nudeln, Hühnchen, Fisch, Garnelen, Sojabohnenkeimlinge, Morcheln oder auch die immer wieder gern genutzten Shiitake-Pilze. Beim Reis wird vor allem zu den duftenden Sorten wie Basmatireis oder Jasminreis gegriffen. Die genutzten Gewürze sind so vielseitig wie der Begriff der asiatischen Küche selbst. Grundsätzlich wird in dieser Küche gerne und viel scharf gegessen, aber auch sehr aromatisch. Typische Gewürze sind Kreuzkümmel, Koriander, Zitronengras, Sojasauce und sehr oft wird auch auf eine Currypaste (rot oder grün) zurückgegriffen.

Ein klassisches asiatisches Gericht ist das Hähnchen süß-sauer, das sich allerdings auch in immer neuen Varianten präsentieren kann. Ebenfalls typisch für diese Küche ist der Wok als Arbeitsgerät und alle Gerichte, die man in ihm zaubern kann.

Asiatischen Küche & Gesundes Essen

Wenn man nach Südostasien oder nach Ostasien reist, kann man dort feststellen, dass kaum ein Mensch übergewichtig oder dick ist. Alle scheinen hier sehr gesund zu sein und eine gesunde Figur zu haben. Ein Grund hierfür sind die asiatischen Lebensmittel, die es auch hier überall zu kaufen gibt. Die Gerichte der asiatischen Küche enthalten viel frisches Gemüse, wenig Fisch oder Fleisch und werden zudem mit nur wenig Fett zubereitet. Gewürzt wird mit Soja- oder Fischsauce, sowie mit Chili, Ingwer, Limetten und Koriander, es kommt nur wenig bis gar kein Salz zum Einsatz, was sehr gesund ist.

Typische Gemüse für die asiatische Küche sind Süßkartoffeln, Bambus, Chinakohl, Pak Soi, Bohnensprossen, Taro und getrocknete Pilze. Als Snack sind Reisgebäck und verschiedene Nüsse und Kräcker sehr beliebt. Getrunken wird in der asiatischen Küche hauptsächlich Tee, aber auch Alkohol, in Form von Pflaumenwein, Reiswein und Bier.