Berlin  |   Dresden  |   Hamburg  |   Leipzig  |   München  |  

Frühstück & Brunch

Speise morgens wie ein König, mittags wie ein Edelmann und abends wie ein Bettelmann“, dieses Sprichwort geben vor allem Großmütter gerne zum Besten. So oder so ist es aber wahr, dass das Frühstück die erste Mahlzeit des Tages ist, den Grundstein für den Tag legt und somit auf jeden Fall eine wichtige Funktion erfüllt. Nun gibt es aber nicht nur das normale Alltagsfrühstück, sondern es hat sich seit einer gewissen Zeit etwas Neues in unser kulinarisches Herz geschlichen: der Brunch.

Der Brunch ist eine Mischung aus Frühstück und Mittagessen, sowohl was den zeitlichen Rahmen anbelangt, als auch die Zutaten, die bei ihm auf dem Tisch landen. Brunchen ist eine Beschäftigung für den gesamten Vormittag bis über den Mittag hinaus.

Das Speisenangebot ist vielfältig: von Brot und Brötchen mit allen möglichen Aufstrichen, über Müsli, Joghurt, Quark, Obst und Salaten, bis hin zu warmen Speisen wie Rührei, Suppen, Pancakes und gebratenen Würstchen ist alles dabei, was das hungrige Herz sich nur wünschen kann. Die Getränke sind ebenso vielfältig: verschiedene Kaffeespezialitäten, verschiedene Teesorten, Milch und Fruchtsäfte.

Das Wort Brunch setzt sich aus den beiden englischen Worten breakfast (Frühstück) und lunch (Mittagessen) zusammen.

Gelegenheiten

Ein Bruch kann zu allen möglichen Anlässen veranstaltet werden. Sei es, dass Sie etwas zu feiern haben, einen Geburtstag, eine Verlobung, eine Hochzeit im kleinen Rahmen oder etwas Ähnliches. Der Brunch ist aber auch einfach eine wunderbar gesellige Möglichkeit, sich mit Freunden, Bekannten oder der Familie zu schönen Stunden bei leckerem Essen zu treffen. Sie können Ihren Brunch auch mit ihren Freunden zusammen planen und organisieren. Jeder kann Speisen zubereiten und mitbringen und so zur kulinarischen Vielfalt Ihres Brunchs beitragen.

Brunch außer Haus

Analog zu den Frühstücksangeboten von verschiedenen Cafés und Restaurants, haben viele dieser Gaststätten vor allem am Wochenende und an Feiertagen das Angebot für ihre Gäste, bei einem ausgiebigen Brunch zu schlemmen. In der Regel öffnen diese Lokale gegen 9 oder 10 Uhr die Pforten für ihre Gäste und bieten den Hungrigen die Möglichkeit, bis in die frühen Nachmittagsstunden das reichhaltige Angebot zu genießen. Hierbei wird ein großzügiges Buffet mit allen möglichen Speisen und Getränken aufgebaut, an dem sich jeder Gast selbst nach seinem Geschmack bedienen kann und das immer wieder mit neuen Speisen aufgefüllt wird.

Ein Brunch kann auch den Charakter des Frühshoppens annehmen, so dass die Gäste bei ihrem Brunch schon mit Sekt oder ähnlichen alkoholischen Getränken verwöhnt werden.

Ein Sprichwort sagt, das Frühstück sei die wichtigste Mahlzeit des Tages. Ein weiteres besagt, man solle morgens wie ein König speisen, mittags wie ein Edelmann und abends wie ein Bettelmann. So oder so, das Frühstück ist die erste Mahlzeit des Tages und allein schon deshalb ohne Frage wichtig. Es legt die Grundlage für den gesamten Tag. Der Ursprung des Begriffs ist im Schweizerischen zu suchen, das Morgenessen beziehungsweise mundartlich das Zmorge bezeichnen die erste Mahlzeit des Tages, die in der Regel morgens zu sich genommen wird. Bei uns hat sich schließlich der Begriff Frühstück für unsere erste Mahlzeit eingebürgert. Der Begriff ist zumindest zeitlich sehr dehnbar. Wann jemand frühstückt, hängt ganz entscheidend von seinem Lebensstil ab. Manche Menschen frühstücken bereits in den frühen Morgenstunden, andere wiederum erst zur Mittagszeit.

Bestandteile des Frühstücks

In unseren Breitengraden gehört zu einem guten Frühstück in der Regel ein Heißgetränk, wie etwa Kaffee, Tee oder Kakao. Gegessen werden Brot, Brötchen oder Toast, verschiedentlich gelegt, süß oder herzhaft ganz nach Belieben. Meist befinden sich auf dem Frühstückstisch Butter oder Margarine, Käse, Wurst, Marmelade, Honig, Quark und Nuss-Nugat-Creme. Häufig wird auch Müsli mit Milch oder Joghurt und Obst gefrühstückt. Hat man mehr Zeit zum Essen, bereitet man sich gerne ein Frühstücksei und trinkt noch gemütlich einen Saft.

Engländer zum Beispiel haben ganz eigene Gewohnheiten, was ihr Frühstück anbelangt. Ein englisches Frühstück ist eine bereits warme Mahlzeit am Morgen. Das „full Breakfast“ besteht aus gebratenem Speck, gebratenen Würsten, Rührei oder Spiegelei, gebackenen Bohnen und gegrillten Tomaten, diese Zutaten werden auf einem Teller angerichtet. Dazu isst man Toast und trinkt schwarzen Tee und/oder Fruchtsäfte. Die Engländer trinken hierbei ihren Tee gerne mit Milch.

Frühstück außer Haus

Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit, Ihr Frühstück außer Haus zu genießen. Viele Cafés oder Restaurants haben ein Frühstücksangebot. Die Zeiten sind so flexibel, wie es nun mal auch Menschen gibt, die zu unterschiedlichen Zeiten frühstücken. In der Regel sollten Sie ab 7 Uhr bis in die frühen Nachmittagsstunden (ca. 15 Uhr) die Chance haben, ein Frühstück zu bestellen. Die meisten Frühstückslokalitäten bieten verschiedene Frühstücksmenus an, so dass Sie ganz nach Geschmack und Hungergefühl aus den Angeboten wählen können.

Eine besondere Art des Frühstücks, die in der letzten Zeit immer beliebter geworden ist und auch von vielen Gaststätten angeboten wird, ist der Brunch. Für einen Brunch sollten Sie ausreichend Zeit und Hunger mitbringen, denn er ist ein sehr ausgedehntes Frühstück, bei dem Sie sich von einem Buffet bedienen können. In der Regel werden Brunchs am Wochenende angeboten.